Bitcoins kaufen und verkaufen – So geht’s

Die virtuelle Währung Bitcoin erreicht derzeit immer neue Höchststände. Vor kurzem war die Digitalwährung sogar erstmals wertvoller als Gold. Doch wo bekommt man Bitcoins und wo kann man diese leicht verkaufen? Wir zeigen es euch in der folgenden Anleitung. 

Wallet anlegen

Zunächst benötigt ihr eine Brieftasche für eure Bitcoins, eine sogenannte „Wallet“. Dazu ladet ihr euch das Bitcoin-Core Programm von der offiziellen Webseite herunter und installiert dieses. Beim ersten Start wird zunächst die ca. 100 GB große „Blockchain“ aus dem Internet heruntergeladen, anschließend könnt ihr eure „Wallet“ nutzen.

Bitcoin-Adresse

Eurer Wallet könnt ihr zudem auch unbegrenzt viele Bitcoin-Adressen zuordnen. Diese könnt ihr euch ähnlich wie Kontonummern vorstellen.

Bitcoins kaufen und verkaufen

Kommen wir nun zum eigentlichen Thema dieser Anleitung: Dem kauf oder verkauf von Bitcoins. Die Digitalwährung lässt sich sowohl in sogenannten Wechselstuben als auch auf Bitcoin Marktplätzen erwerben. Je nach Handelsplatz könnt ihr Bitcoins per Überweisung, Giropay oder auch mit Kreditkartenzahlung erwerben.

Wechselstuben im Überblick

Für Einsteiger die relativ unkompliziert an einige Bitcoins kommen wollen, empfehlen sich die Online-Wechselstuben. Dort können kleinere Beträge bis einige Hundert Euro problemlos und ohne große Kundenverifzierung erworben werden.

Anycoindirect*: Der Anbieter dieser Wechselstube sitzt in den Niederlanden und bietet zudem eine deutsche Webseite. Sobald ihr euch mit eMail und Handynummer registriert habt, könnt ihr täglich bis zu 100 Euro an Bitcoins oder auch Altcoins erwerben. Mit zusätzlichen Verifizierungsschritten könnt ihr diese Beschränkung natürlich auch anheben.

Litebit.eu*: Dieser Anbieter ist ähnlich wie Anycoindirect aufgebaut, allerdings ist die Webseite nur in Englisch und Niederländisch verfügbar. Hauptsächlicher Vorteil ist hier die große Menge an alternativen Coins die ebenfalls beliebig umgetauscht werden können. In Verifizierungsstufe 1 (eMail und Handynummer Verifizierung) könnt ihr Bitcoins im Wert von 350 Euro täglich erwerben.

Bitcoin Marktplätze

Bitcoin.de*: Der wohl größte Bitcoin-Marktplatz in Deutschland ist „bitcoin.de“ und wird von der Bitcoin Deutschland AG betrieben. Dort könnt ihr eure Kaufangebote einstellen oder auch eure Bitcoins verkaufen. Beim Registrierungsprozess müsst ihr zunächst einen Centbetrag überweisen um so euer deutsches Bankkonto zu verifizieren. Möchtet ihr über 2500 Euro jährlich handeln, so müsst ihr euch zudem einem Video-Identverfahren unterziehen.



Bitcoin Handel leicht gemacht - in dieser Anleitung zeigen wir euch wie der Kauf funktioniert. (Bild: bitcoin.org)
Datum:
26.05.2017, 16:27 Uhr
Aktualisiert:
15.10.2017, 02:23 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 Comments zu "Bitcoins kaufen und verkaufen – So geht’s"

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de