Wo kann man Ether kaufen? Wir zeigen es euch

Aktuell existiert ein Hype um Kryptowährungen wie Bitcoin oder Bitcoin Cash. Doch daneben gibt es auch noch viele weitere alternative Coins, eine davon ist beispielsweise Ethereum. Das sogenannte Ether bzw. ETH könnt ihr über verschiedene Anlaufstellen im Netz beziehen, wir haben euch in diesem Beitrag nachfolgend einige verlinkt. 

Was ist Ether?

Ethereum kann wie Bitcoin als Kryptowährung bezeichnet werden. Allerdings bietet Ethereum noch einige zusätzliche Vorteile: Transaktionen funktionieren hier deutlich schneller und effizienter, außerdem sind sogeannte Smart Contracts möglich – Smarte Verträge also, die durch die Blockchain abgesichert werden können.

Wallet installieren

Bei manchen Onlinemarktpätzen könnt ihr die erworbenen Ether nicht dort liegen lassen und müsst sie sofort auf eine Wallet transferieren. Eine solche Wallet erhaltet ihr, sobald ihr den offiziellen Ethereum-Client herunterladet – doch Achtung: Beim ersten Start muss die komplette Blockchain auf euren Rechner transferiert werden, das sind je nach Konfiguration zwischen 11 und 60 GB.

Ether kaufen

Ether könnt ihr auf sicheren Marktplätzen wie z.B. Bitcoin.de* kaufen. Eine Wallet auf eurem Computer benötigt ihr hier nicht zwingend, da ihr eure Bestände auch einfach bei Bitcoin.de lagern könnt. Möchtet ihr größere Volumen handeln ist eine einmalige Videoident-Prüfung erforderlich.

Eine weitere Möglichkeit Ether zu erwerben, bietet euch LiteBit.eu*. Auf dieser Tauschplatform könnt ihr Euros in viele beliebe Kryptowährungen eintauschen, außerdem könnt ihr die meisten Coins auch direkt beim Anbieter lagern und benötigt keine eigene Wallet.

Anycoindirect* ist ähnlich aufgebaut wie LiteBit, allerdings könnt ihr hier eure Ether nur auf eine private Wallet-Adresse auszahlen lassen. Anycoindirect bietet verschiede Bezahlmöglichkeiten wie Sofortüberweisung oder auch Giropay an.

Ether verkaufen

Um euer zuvor erwobenes Ether wieder zu verkaufen, könnt ihr jede der oben genannten Plattformen nutzen. Beachtet aber, dass nicht vollständig verifzierte Accounts, nur wenige hundert Euro pro Tag an Handelsvolumen erlauben.



Ether kann ganz einfach online erworben werden. (Bild: Ethereum)
Datum:
14.01.2018, 23:10 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de