Tag: Supercharger



Das Schnellladenetzwerk des amerikanischen Autobauers Tesla wächst auch weiterhin stark an, mittlerweile betreibt der Konzern über 10.000 Supercharger-Schnelllader allein in Europa. Vor kurzem hat Tesla zudem begonnen etlicher dieser Ladepunkte auch für Fremdmarken zu öffnen, dies ist bei etwa einem drittel der Fall.

Weiterlesen

Bereits das dritte mal in diesem Jahr muss Tesla die Strompreise bei seinen Superchargern hierzulande anpassen, während zuletzt „nur“ 50 bis 52 Cent pro Kilowattstunde fällig wurden müssen Kunden künftig stolze 68 bis 70 Cent pro Kilowattstunde bezahlen. Tesla dürfte damit die gestiegenen Strompreise aufgrund des Russland-Ukraine Konflikts komplett an die Kunden weitergeben.

Weiterlesen

Auch in Deutschland steht ab sofort das sogenannte „Non-Tesla Supercharger“ Angebot zur Verfügung, damit könnt ihr auch Elektrofahrzeuge von anderen Herstellern an einer Tesla Supercharger Schnellladestation aufladen. Preislich ist dieser Angebot allerdings nicht besonders attraktiv, so verlangt Tesla ohne Charging-Abo rund 70 Cent pro Kilowattstunde für das Laden anderer Automodelle.

Weiterlesen

Der amerikanische Elektroautobauer Tesla hat in einigen Ländern weitere Supercharger für Elektroautos anderer Hersteller freigegeben. Dadurch können nun auch E-Autos von VM, Daimler und Co. an den Schnellladestationen von Tesla laden, die Abrechnung erfolgt dabei über die Tesla-App, da die Ladestationen über keine weiteren Eingabemöglichkeiten verfügen.

Weiterlesen

Das Supercharger Schnellladenetzwerk von Tesla wird in Deutschland noch teurer, zukünftig werden Autofahrer dort bis zu 58 Cent je Kilowattstunde bezahlen müssen. Dies entspricht einer weiteren Erhöhung von 11 Prozent, obwohl die Preise erst im April erhöht worden sind.

Weiterlesen

Nachdem Tesla im letzten Monat die Supercharger-Preise in Deutschland bereits auf 48 Cent je Kilowattstunde angehoben hatte, scheint dies noch längst nicht das Ende der Fahnenstange gewesen zu sein. Aktuell berichten immer mehr Nutzer hierzulande, dass an manchen Stationen bereits 50 Cent oder bis zu 52 Cent je Kilowattstunde aufgerufen werden – damit bewegt sich […]

Weiterlesen

Der US-Elektroautohersteller Tesla hat in Europa eine erneute Preisanpassung an seinen Superchargern durchgeführt. Dabei lag die letzten Erhöhung im Dezember 2021 noch nicht allzu weit entfernt.

Weiterlesen

In den USA an einem neu eröffneten Supercharger-Standort, staunten vor kurzem etliche Tesla-Fahrer nicht schlecht, als an sämtlichen Ladesäulen die Kabel fehlten. An allen acht Stationen wurden die Ladekabel abgesägt um offenbar das darin enthaltene Kupfer zu ergattern. Da ein Supercharger-Ladekabel auch eine Kühlmittelleitung besitzt, war auch diese Flüssigkeit auf den Stellplätzen verteilt.

Weiterlesen

Wie jedes Jahr hat Tesla kürzlich seine aktualisierte Supercharger-Karte veröffentlicht, dort können sowohl die aktuellen Schnellladepunkte als auch die geplanten Supercharger-Orte eingesehen werden. Die meisten aktuell geplanten Standorte sollen noch im Jahr 2022 den Betrieb aufnehmen und somit auch zusätzliche Kapazitäten für Fahrzeuge von Drittherstellern bieten.

Weiterlesen

Ab sofort unterstützen einige Tesla-Supercharger-Standorte in Frankreich, Niederlanden und Norwegen auch Elektrofahrzeuge anderer Hersteller, dies hat der Konzern über Twitter mitgeteilt. Über die offizielle Tesla-App können die sogenannten „Non-Tesla Supercharger“ auf einer Karte angezeigt werden, die Preise unterscheiden sich je nach Standort und Auslastung wie das Unternehmen mitteilte.

Weiterlesen

Ende Dezember sind die Ladepreise auch bei Tesla’s Superchargern wieder deutlich angestiegen, so kostet dort nun eine Kilowattstunden rund 45 Cent – doch auch andere Ladeanbieter drehen an der Preisschraube, so verteuerte sich die Kilowattstunde auch bei Fastned von ursprünglich 59 auf 69 Cent.

Weiterlesen

In den USA hat Tesla begonnen seine Supercharger mit Starlink-Antennen auszurüsten, zukünftig könnte darüber dann WLAN während der Ladepause bereitgestellt werden. Aktuell scheint das Angebot allerdings noch nicht aktiv zu sein, es ist daher unklar ob Tesla diesen Service kostenfrei anbieten oder eine geringe Gebühr fällig wird.

Weiterlesen
Blogverzeichnis - Bloggerei.de