Tag: Russland



Die derzeit angespannte Ukraine-Russland Situation scheint neben dem Aktienmarkt auch den Kryptowährungen nicht besonders gut zu bekommen. In der Nacht zum Sonntag ist die weltweit bekannstete Digitalwärhung auf unter 35.000 US-Dollar gefallen, Ende März lag der Bitcoin dagegen noch bei stolzen 47.000 US-Dollar.

Weiterlesen

Der chinesische Drohenhersteller DJI wird vorübergehend keine Geschäfte mehr in Russland oder der Ukraine machen, dies hatte das Unternehmen auf seiner offiziellen Webseite bekannt gegeben. Damit möchte der Konzern wohl jüngster Kritik aus dem Weg gehen, da sowohl die Ukraine als auch Russland teilweise DJI-Drohnen für Aufklärungsflüge nutzen.

Weiterlesen

Ein russisches Gericht hat entschieden, dass russische Bürger weiterhin die sozialen Netzwerke Instagram und Facebook legal nutzen können. Der Betreiberkonzern „Meta“ ist in Russland zwar als extremistische Organisation eingestuft worden, doch die Nutzung deren Dienste ist laut dem Urteil legal möglich.

Weiterlesen

Überraschend haben die Elektronik-Einzelhändler Mediamarkt und Saturn alle DJI-Drohnen aus ihrem Sortiment genommen, laut den Unternehmen gäbe es Berichte, dass das russische Militär wohl DJI-Produkte im Krieg gegen die Ukraine nutze. DJI weist hingegen diese Vorwürfe zurück, vielmehr würden vor allem Feuerwehr und andere Sicherheitsteams DJI-Drohnen verwenden um Leben zu retten.

Weiterlesen

Aufgrund des Russland-Ukraine-Konflikts geriet in jüngster Zeit nicht nur der Aktienmarkt unter Druck, nein auch der Kyptomarkt musste dadurch etliche Kurseinbußen verkraften. Doch mittlerweile scheint zumindest der Bitcoin wieder eine Kehrtwende einzulegen, am Sonntagabend lag der Kurs bei umberechnet über 46.000 US-Dollar pro Einheit und damit rund 11 Prozent höher als noch vor einer Woche.

Weiterlesen

Nachdem Russland kürzlich bereits eine Internet-Sperre für Twitter und Facebook eingerichtet hatte, schaltet das Land nun auch den Zugriff zu Instagram ab. Laut der russischen Regierung würden auf dem Dienst Gewaltaufrufe gegen russische Bürger und Soldaten verbreitet werden – durch die Sperre solle die psychische Gesundheit der Bürger geschützt werden.

Weiterlesen

Aufgrund der immer stärkeren Russland-Sanktionen scheint Apple nun auch die Möglichkeit entfernt zu haben, entsprechende Guthaben-Karten in diesem Land einzulösen. Dies schreibt zumindest der russische Apple-Blog iPhone.ru, dem mittlerweile zahlreiche Nutzermeldungen diesbezüglich vorliegen. Apple Guthabenkarten werden benötigt um über iTunes Songs kaufen zu können oder entsprechende App’s im Apple App Store erwerben zu können ohne […]

Weiterlesen

Nachdem sich Netflix kürzlich schon geweigert hatte russische Fernsehsender in sein Angebot zu integrieren, zieht sich der US-Streaminganbieter zukünftig komplett aus Russland zurück. Bereits seit Montag können sich keine russischen Neukunden mehr bei Netflix registrieren, Bestandsnutzer werden das Angebot noch bis zur nächsten anstehenden Zahlung schauen können – danach werden auch diese den Streamingservice nicht […]

Weiterlesen

Nachdem bereits Google Pay und Apple Pay in Russland nicht mehr oder nur in stark eingeschränkter Form funktionieren, ziehen jetzt auch die zwei größten Kreditkarten-Anbieter Visa und Mastercard nach. Demnach wolle man die Zahlungsnetzwerke für Institutionen des Landes sperren. Außerdem sei man bereit auch noch weiterreichende Strafmaßnahmen zu vollziehen.

Weiterlesen

Aufgrund des Russland-Ukraine Konflikts hat sich nun auch Apple entschlossen Russland entsprechend zu sanktionieren und dort keine Geräte mehr zu verkaufen. Potentielle russische Kunden können also weder Mac’s, iPhone’s noch iPad’s von offiziellen Apple Shops beziehen und müssten zukünftig solche Geräte gezielt aus dem Ausland importieren, was die Kosten für die Bevölkerung weiter erhöhen dürfte.

Weiterlesen

Aufgrund den anhaltenden Kriegshandlungen von Russland gegenüber der Ukraine, hat sich Netflix entschlossen keine russischen Sender mehr zu streamen. Eigentlich müssen Streamingdienste in Russland mit mehr als 100.000 Nutzer auch bis zu 20 staatliche Fernsehsender übertragen um nicht gegen die Auflagen zu verstoßen.

Weiterlesen

Aufgrund den Kriegshandlungen gegenüber der Ukraine wurde Russland von dem Zahlungssystem SWIFT ausgeschlossen und internationale Zahlungsvorgänge für Russen nun deutlich erschwert. Doch offenbar decken sich stattdessen nun viele russische Bürger mit Kryptowährungen ein um auch dem Kursverfall des Rubels zu entkommen.

Weiterlesen
Blogverzeichnis - Bloggerei.de