Tag: Coronavirus



Offenbar sollte man sich nicht zu stark auf die korrekte Funktionsweise der Corona-Warn-App verlassen, zumindest wenn man die Aussagen von SAP wörtlich nimmt. Um die ordnungsgemäße Funktion sicherzustellen, wird nämlich nun empfohlen die App einmal täglich von Hand manuell zu starten. Bisher wurde den Nutzern kommuniziert, dass die App völlig automatisch im Hintergrund funktionieren würde.

Weiterlesen

Ursprünglich wurde die Corona-Warn-App ausschließlich für Deutschland entwickelt, doch aufgrund des guten Feedbacks ist diese mittlerweile auch in anderen EU-Ländern erhältlich. Zukünftig soll die App daher weitere Sprachen unterstützen, neben Deutsch, Englisch und Türkisch sollen dann zusätzlich noch Arabisch, Bulgarisch, Polnisch, Rumänisch und Russisch hinzukommen.

Weiterlesen

Solltet ihr bei eurem iPhone vor kurzem eine Wiederherstellung durchgeführt haben, so müsst ihr auch die Corona-App wieder manuell löschen und noch einmal komplett neu installieren, ansonsten Funktioniert nämlich die App nicht mehr. Nach der normalen iPhone-Backup Wiederherstellung begrüßt euch die Applikation nämlich wieder mit dem Einrichtungsbildschirm, dieser lässt sich allerdings nicht mehr abschließen, da […]

Weiterlesen

Offenbar funktioniert die Corona-Warn-App nicht zu zuverlässig wie zunächst beworben. Sowohl bei Android- als auch unter der iOS-Plattform scheint die App zwar Schlüssel auszutauschen, jedoch teilweise keine Push-Nachricht zu senden falls man mit einem positiven Coronafall Kontakt hatte.

Weiterlesen

Bislang wurden für die Werbemaßnahmen der Corona-Warn-App stolze 7,5 Millionen Euro ausgegeben, dies geht aus einer Anfrage an die Bundesregierung hervor. Demnach wurden für Werbeplätze etwa 7,2 Millionen aufgewendet und für Influencer etwa 231.000 Euro ausgegeben um die Corona-Warn-App auch über soziale Netzwerke bewerben zu können.

Weiterlesen

Rund einen Monat nach Einführung der Corona-Warn-App zieht das Robert Koch Institut ein positives Zwischenfazit, demnach wurde die Smartphone-App mittlerweile 16 Millionen mal heruntergeladen. Die Downloadanzahl umfasst dabei sowohl die Apple Plattform (iOS / AppStore) sowie Android mit dem Google Play Store. Solltet ihr die App noch nicht heruntergeladen haben, so haben wir euch die […]

Weiterlesen

Offenbar gibt es nicht nur innerhalb der Corona-App Probleme, wie nun durch eine Antwort der Senatsgesundheitsverwaltung hervorgeht. Demnach kämpfen etliche Gesundheitsämter noch mit der mangelnden Digitalisierung in Deutschland und können so teilweise keine QR-Codes für Infizierte erzeugen. Der QR-Code wiederum wird benötigt, um überhaupt die Infektion mit dem Coronavirus innerhalb der App melden zu können.

Weiterlesen

Zwar hat die Corona-Warn-App noch ab und an mit Bugs zu kämpfen, dennoch scheint sich das Interesse weiterhin auf einem hohen Niveau zu halten. Laut den neusten Zahlen des Robert-Koch-Instituts wurde das Smartphone-Programm nun schon 15 Millionen mal heruntergeladen. In die Statistik zählen sowohl die Android- als auch iOS-Downloads ein, für andere Plattformen und für […]

Weiterlesen

Obwohl die Corona-Warn-App mittlerweile sehr viele Downloads vorzuweisen hat, scheint es ab und zu noch technische Probleme mit der Smartphone-Applikation zu geben. So gibt es teilweise fehlerhafte Anzeigen bezüglich die Aktivitätszeit die einzelne Nutzer verunsichern könnten. Außerdem werde manchmal auch der Zähler nach einem Update wieder zurückgesetzt.

Weiterlesen

Seit einigen Wochen kann nun die Corona-Warn-App offiziell für Android- wie auch iOS-Smartphones heruntergeladen werden und mittlerweile sind auch einige Zahlen verfügbar. So wurde die App mittlerweile über 14,6 Millionen Mal heruntergeladen, wie oft diese dagegen dann auch aktiv genutzt wird, ist zum derzeitigen Stand allerdings unklar.

Weiterlesen

Erst letzte Woche wurde die Corona-Warn-App in Deutschland freigegeben, dennoch erreichen die Downloadzahlen neue Rekordwerte. Insgesamt wurde die Anwendung für iOS- und Android-Smartphones insgesamt über 10 Millionen mal heruntergeladen.

Weiterlesen

Besonders günstig scheint die Corona-Warn-App nicht zu werden, nachdem bereits für die reine Entwicklung stolze 20 Millionen Euro ausgegeben wurden, kommen nun auch nochmal erhebliche Betriebskosten dazu. Für Updates, Serverinfrastruktur und Telefonhotlines werden in diesem und im kommenden Jahr insgesamt 45 Millionen Euro an weiteren Kosten anfallen, dies geht aus den Antworten des Finanzministeriums hervor.

Weiterlesen
Blogverzeichnis - Bloggerei.de