Tag: Coronavirus



Die Entwicklerin Alyssa Rosenzweig konnte in einem Testprojekt zeigen, dass die Corona-Kontaktverfolgung theoretisch auch für Notebooks umgesetzt werden kann. In der Praxis dürfte das Projekt zwar in näherer Zukunft keinen größeren Nutzerkreis finden können, dennoch ist es beeindruckend, dass dies auch für Laptops umsetzbar ist.

Weiterlesen

Laut der Deutschen Telekom wurde die offizielle Corona-Warn-App mittlerweile rund 17,5 Millionen Mal heruntergeladen. Veröffentlicht wurde die App am 16.06.2020 und ist sowohl für iOS als auch Android Smartphones verfügbar. Obwohl iOS in Deutschland einen wesentlich geringeren Marktanteil von nur 20 Prozent besitzt, scheinen Apple Nutzer eher die App zu installieren:

Weiterlesen

Bohemian Browser Ballett dürfte euch vor allem von YouTube bekannt sein, doch diese haben nun zusammen mit FUNK ein kostenfreis Browser-Game auf den Markt gebracht. In „Corona World“ müsst ihr euch von dem Coronavirus in Acht nehmen und genug Sicherheitsabstand gegenüber Infizierten einhalten. Beim Spiel handelt es sich um eine Art Super Mario Klon und […]

Weiterlesen

Im öffentlicher Personennahverkehr scheint die Corona-Warn-App nur unzuverlässig zur tracken, dies wurde nun in einer irischen Studie festgestellt. Durch den metallenen Außenraum einer Straßenbahn oder eines Busses wird das ausgesendete Bluetooth-Signal verfälscht, sodass eine Abstandsmessung sehr unterschiedlich ausfällt. Eine halbwegs zuverlässige Messung sei im ÖPNV daher nicht möglich, da zu viele Störungen in das Bluetooth-Signal […]

Weiterlesen

Offenbar sollte man sich nicht zu stark auf die korrekte Funktionsweise der Corona-Warn-App verlassen, zumindest wenn man die Aussagen von SAP wörtlich nimmt. Um die ordnungsgemäße Funktion sicherzustellen, wird nämlich nun empfohlen die App einmal täglich von Hand manuell zu starten. Bisher wurde den Nutzern kommuniziert, dass die App völlig automatisch im Hintergrund funktionieren würde.

Weiterlesen

Ursprünglich wurde die Corona-Warn-App ausschließlich für Deutschland entwickelt, doch aufgrund des guten Feedbacks ist diese mittlerweile auch in anderen EU-Ländern erhältlich. Zukünftig soll die App daher weitere Sprachen unterstützen, neben Deutsch, Englisch und Türkisch sollen dann zusätzlich noch Arabisch, Bulgarisch, Polnisch, Rumänisch und Russisch hinzukommen.

Weiterlesen

Solltet ihr bei eurem iPhone vor kurzem eine Wiederherstellung durchgeführt haben, so müsst ihr auch die Corona-App wieder manuell löschen und noch einmal komplett neu installieren, ansonsten Funktioniert nämlich die App nicht mehr. Nach der normalen iPhone-Backup Wiederherstellung begrüßt euch die Applikation nämlich wieder mit dem Einrichtungsbildschirm, dieser lässt sich allerdings nicht mehr abschließen, da […]

Weiterlesen

Offenbar funktioniert die Corona-Warn-App nicht zu zuverlässig wie zunächst beworben. Sowohl bei Android- als auch unter der iOS-Plattform scheint die App zwar Schlüssel auszutauschen, jedoch teilweise keine Push-Nachricht zu senden falls man mit einem positiven Coronafall Kontakt hatte.

Weiterlesen

Bislang wurden für die Werbemaßnahmen der Corona-Warn-App stolze 7,5 Millionen Euro ausgegeben, dies geht aus einer Anfrage an die Bundesregierung hervor. Demnach wurden für Werbeplätze etwa 7,2 Millionen aufgewendet und für Influencer etwa 231.000 Euro ausgegeben um die Corona-Warn-App auch über soziale Netzwerke bewerben zu können.

Weiterlesen

Rund einen Monat nach Einführung der Corona-Warn-App zieht das Robert Koch Institut ein positives Zwischenfazit, demnach wurde die Smartphone-App mittlerweile 16 Millionen mal heruntergeladen. Die Downloadanzahl umfasst dabei sowohl die Apple Plattform (iOS / AppStore) sowie Android mit dem Google Play Store. Solltet ihr die App noch nicht heruntergeladen haben, so haben wir euch die […]

Weiterlesen

Offenbar gibt es nicht nur innerhalb der Corona-App Probleme, wie nun durch eine Antwort der Senatsgesundheitsverwaltung hervorgeht. Demnach kämpfen etliche Gesundheitsämter noch mit der mangelnden Digitalisierung in Deutschland und können so teilweise keine QR-Codes für Infizierte erzeugen. Der QR-Code wiederum wird benötigt, um überhaupt die Infektion mit dem Coronavirus innerhalb der App melden zu können.

Weiterlesen

Zwar hat die Corona-Warn-App noch ab und an mit Bugs zu kämpfen, dennoch scheint sich das Interesse weiterhin auf einem hohen Niveau zu halten. Laut den neusten Zahlen des Robert-Koch-Instituts wurde das Smartphone-Programm nun schon 15 Millionen mal heruntergeladen. In die Statistik zählen sowohl die Android- als auch iOS-Downloads ein, für andere Plattformen und für […]

Weiterlesen
Blogverzeichnis - Bloggerei.de