Amazon: 10.000 Beschäftigte sollen gehen

Nachdem es vor kurzem bereits eine regelrechte Entlassungswelle bei Twitter sowie auch bei dem Meta-Konzern gab, folgt nun auch der bekannte Onlinehändler Amazon und entlässt tausende Mitarbeiter. Laut Medienberichten sind rund 10.000 Amazon Mitarbeiter von der Kündigungswelle betroffen, offiziell soll dies den betroffenen noch diese Woche mitgeteilt werden.

Amazon möchte mit den Massen-Entlassungen vor allem Kosten einsparen, vor allem Bereiche wie „Amazon Devices“ soll mehrere Milliarden US-Dollar Verlust pro Jahr anhäufen – diese sind vor allem für die Entwicklung des Alexa-Sprachassistenten verantwortlich, doch bei der Monetarisierung hapert es bislang.

Erst kürzlich gab es Gerüchte, dass Amazon sein Engagement beim Alexa-Sprachassistenten zurückfahren wolle, da die erzielten Einnahmen nicht die horrenden Ausgaben rechtfertigen. Komplett dürfte Amazon allerdings die Entwicklung von Alexa nicht einstellen, dafür dürfe schlicht das Zukunfts-Potential bezüglich Heimsteuerung und co. zu groß sein.




Tags:

(Bild: Amazon)
Datum:
16.11.2022, 04:17 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ein Comment zu "Amazon: 10.000 Beschäftigte sollen gehen"

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de