Facebook-Mutter Meta plant 11.000 Entlassungen

Am Mittwoch, dem 09.11.2022, kündigte Meta CEO Mark Zuckerberg die größte Entlassungswelle seit der Unternehmensgeschichte an. Rund 11.000 Leute werden gekündigt, dies entspricht etwa 13 Prozent der gesamten Belegschaft. Erst vor wenigen Tagen hatte auch die Kurznachrichtenplattform Twitter einen massiven Stellenabbau durchgeführt.

Laut Mark Zuckerberg habe man den Onlineboom der Pandemiezeit falsch eingeschätzt und damals zu viele Leute angestellt (seit 2020 rund 42.000 zusätzliche Mitarbeiter). Doch seit die Corona-Einschränkungen größtenteils vorbei sind, lasse auch die Onlineaktivität der Nutzer wieder stark nach.

Aufgrund des Weltweiten Lage und der steigenden Inflation sind viele Techwerte an der Börse mittlerweile stark unter Druck, so auch die Facebook-Mutter Meta. Neben sinkender Werbeerlöse hat der Meta-Konzern auch mit sehr hohen Ausgaben für das Metaversum zu kämpfen – in letzteres wurden bisher rund 15 Milliarden US-Dollar gesteckt ohne bisher wirkliche Einnahmen zu erzielen.




Tags: ,

(Bild: Meta Platforms Inc.)
Datum:
10.11.2022, 04:41 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ein Comment zu "Facebook-Mutter Meta plant 11.000 Entlassungen"

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de