Telekom wird ebenfalls UMTS abschalten

Nachdem sich Telefoncia zu der geplanten 3G-Abschaltung geäußert hatte, wollte nun offenbar überraschend auch die Deutsche Telekom nachziehen und o2 zuvorkommen. Die Deutsche Telekom möchte schon ab Ende 2021 das verbleibende 3G-Spektrum komplett für schnellere Mobilfunkdienste wie LTE oder 5G verwenden, dies bestätigte Unternehmenssprecher Niels Hafenrichter dem Onlineportal Golem.de.

Rein vertraglich sichert der Konzern übrigens nur eine Verfügbarkeit bis Ende 2020 für UMTS zu. Es könnte demnach durchaus sein, dass bereits Anfang nächsten Jahres in einigen Regionen Deutschlands kein 3G-Spektrum mehr zur Verfügung steht.

Durch den Einsatz der Nachfolgedienste wie LTE und 5G können Kunden von höheren Datenübertragungsraten als über UMTS profitieren. Lediglich Besitzer von älteren Handys ohne LTE-Funktionalität müssen sich künftig mit geringeren Datenraten auf dem GSM-Layer begnügen – hier sind durch EDGE dann nur noch ca. 200 kbit/s möglich, sobald 3G abgeschaltet wurde.



Telekom-Stand auf der IFA. (Bild: Xgadget.de)
Datum:
14.05.2020, 04:48 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 Comments zu "Telekom wird ebenfalls UMTS abschalten"

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de