Sparkasse übt Kritik an Apple Pay

Nachdem seit gestern Apple Pay nun endlich auch in Deutschland verfügbar ist, folgen bereits die ersten Reaktionen von Banken. Während ING, Consorbank und DKB ab nächstes Jahr bei Apple Pay mitmachen wollen, bleibt die Sparkasse stur und möchte die eigene Payment-Lösung vorantreiben. 

Seit Sommer bietet die Sparkasse eine Android-App um mit Girokarten mit dem Smartphone zahlen zu können, doch ausgerechnet dieses System wird auch iPhone’s und Apple Watch Geräten nicht funktionieren da Apple den verbauten NFC-Chip für sich beansprucht.

Die Sparkasse setzt sich daher um eine Freigabe der eigenen Insellösung ein, um den Kunden ebenfalls eine mobile Bezahllösung bieten zu können und um keine Gebühren an Apple abtreteten zu müssen. Man darf also gespannt sein ob Apple den verbauten NFC-Chip doch noch irgendwann für Drittanbieter öffnen wird oder die Sparkasse früher oder später dennoch bei Apple Pay mitmachen wird.



(Bild: Apple Inc.)
Datum:
12.12.2018, 03:30 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de