Deutsche Telekom wird UMTS vor GSM abschalten

Wie die Deutsche Telekom gestern offiziell bekannt gab, wird der im Jahr 2004 eingeführte UMTS-Standard der erste sein der abgeschaltet werden wird. Das ältere GSM-Netz soll es dagegen noch einig Zeit länger geben, da viele M2M-Anwendungen oder Notrufsysteme diesen benötigen. 

Die geplante UMTS-Verfügbarkeit schränkt die Deutsche Telekom bereits seit einigen Monaten bei neuen Mobilfunkverträgen ein, dort heißt es dann beispielsweise:

Die dort aufgeführte Netztechnologie 3G (UMTS – Universal Mobile Telecommunications System – und HSPA – High Speed Packet Access) im Mobilfunknetz der Telekom ist – vorbehaltlich einer Verlängerung – nur bis zum 31.12.2020 verfügbar.

Hierbei möchte sich das Unternehmen jedoch nur in rechtlicher Sicht auf die Abschaltung vorbereiten, ein tatsächlicher Abschalttermin sei noch unbekannt. Die bisherige 2100 MHz Frequenz von UMTS könnte in Zukunft dann auch für LTE verwendet werden.



Ab 2021 könnte die Telekom mit der Abschaltung des 3G-Netzes beginnen. (Bild: Deutsche Telekom)
Datum:
18.03.2017, 16:26 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de