Windows 10 kann vor SSD-Defekt warnen

Zukünftig wird euch Windows 10 auch vor defekten SSD-Speichermedien warnen, dies geht zumindest auch einer aktuellen Insider-Build des Betriebssystems hervor. Das OS wird in regelmäßigen Abständen den Zustand von NVMe-SSD’s abfragen und bei Bedarf eine entsprechende Warnmeldung ausspielen.

Sollte das Speichermedium mit der Zeit schlechter werden, so wird euch Windows 10 künftig ein Popup-Fenster mit dem folgenden Wortlaut einblenden: „Ein Speichermedium könnte ein Ausfallrisiko darstellen und benötigt ihre Aufmerksamkeit“.

Weiterhin wird dieser Hinweis auch in den Systemeinstellungen vorzufinden sein, dort soll dann auch die verbleibende Restlebensdauer dargestellt, sowie einige andere SMART-Informationen aufgelistet werden. Es ist nicht bekannt ob Microsoft dieses Feature auch für SATA-SSD’s bzw. Festplatten anbieten wird, aktuell scheint sich dies auf NVMe-SSD’s zu beschränken.



(Bild: Microsoft)
Datum:
04.10.2020, 00:29 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de