Windows 10 benötigt mehr Speicherplatz

Mit dem kommenden Mai-Update 2019 für Windows 10 (Update 1903), werden die Systemanforderungen für Windows-Nutzer erhöht. Demnach muss der jeweilige Computer über mindestens 32 GB Massenspeicher verfügen, bislang waren nur 16 GB erforderlich.

Für die meisten Geräte wird dieser Umstand wohl nebensächlich sein, jedoch gibt es durchaus einige ältere Ultrabooks oder Tablets die lediglich mit 16 GB Speicherkapazität ausgestattet sind – diese können das folgende Update also nicht mehr installieren und sind damit Sicherheitslücken ausgesetzt.

Leider lässt sich dieses Problem auch mit externen Speichermedien nicht überbrücken, das folgende Update erfordert nämlich dringend das entfernen von USB-Sticks oder Speicherkarten.



(Bild: Microsoft)
Datum:
30.04.2019, 00:07 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de