PlayStation 4: Nachfrage bricht ein

Die neusten Verkaufszahlen der PlayStation 4 zeigen einen deutlichen Rückgang der abgesetzten Konsolen, stolze 25 Prozent weniger Einheiten im vergleich zum Vorjahresquartal konnten tatsächlich verkauft werden. Offenbar macht sich hier das zunehmende Alter der PlayStation 4 bemerkbar, zum anderen dürften auch etliche potentielle Käufer auf das Nachfolgemodell warten – dieses soll vermutlich gegen Weihnachten 2020 auf den Markt kommen.

Dennoch sind die insgesamten Verkaufszahlen der PlayStation 4 äußerst positiv zu werten, mittlerweile konnten nämlich über 106 Millionen Konsolen der aktuellen Gerätegeneration aus dem Hause Sony abgesetzt werden. Dies ist deutlich mehr als die Konkurrenz zu bieten hat, laut Schätzungen kommt etwa die Xbox One auf nur knapp 50 Millionen Einheiten.



(Bild: Sony)
Datum:
05.02.2020, 04:05 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de