MacBook Air Late 2020 mit M1-Chip

Erst gestern haben wir über den neu vorgestellten M1-Chip berichtet, in diesem Beitrag möchten wir dagegen etwas näher auf das MacBook Air Late 2020 eingehen. Dieses Gerät erhält ebenfalls Apple’s neuen M1-ARM-Prozessor und soll so wesentlich mehr Leistung als das Vorgängermodell liefern. Apple selbst spricht von bis zu 3,5 facher CPU-Leistung und bis zu 5x höhere GPU-Geschwindigkeiten – doch genaue Benchmarks stehen bislang noch aus.

Designtechnisch hat sich am MacBook Air wenig getan, das Gerät ist weiterhin in Gold, Silber und Space Grau erhältlich und verfügt über ein Retina-Display. Laut Apple unterstützt der integrierte Monitor nun den P3-Farbraum, bietet 400 Nits Helligkeit und unterstützt die True Tone Technologie.

Durch den verbauten ARM Chip soll zudem die Akkulaufzeit deutlich gesteigert werden sein, das MacBook Air Late 2020 soll so bis zu 18 Stunden Video-Wiedergabe ermöglichen oder alternativ is zu 15 Stunden im Internet surfen können. Beim verbauten Akku handelt es sich um eine Lithium-Ionen-Batterie mit 49,9 Wattstunden.

Das MacBook Air Late 2020 gibt es in verschiedenen Ausstattungsvarianten, die günstige Basisversion kostet ab 1100,50 Euro, bietet 8-CPU-Kerne, 7-GPU-Kerne, 8 GB Arbeitsspeicher und 256 GB Flashspeicher. In der maximalen Ausstattungsversion kann das MacBook Air auch mit 8-CPU-Kernen, 8-GPU-Kernen, 16 GB Arbeitsspeicher sowie mit einer 2 Terabyte SSD bestückt werden, dadurch erhöht sich der Preis auf insgesamt 2260,50 Euro und dürfte für den Normalverbraucher zu teuer sein.

Über den Apple-Online-Store kann das Gerät ab sofort vorbestellt werden, die ersten Macbook’s sollen ab dem 17. November 2020 ausgeliefert werden.



(Bild: Apple Inc.)
Datum:
12.11.2020, 00:05 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de