HomeKit kann iOS-Geräte lahmlegen

Durch einen Bug in Apple’s HomeKit-Anwendung ist es offenbar möglich iOS-Geräte wie ein iPhone oder ein iPad komplett lahmzulegen. Entdeckt wurde der Fehler von dem IT-Forscher Trevor Spiniolas, auf seiner Homepage hat dieser weitere Informationen zu dem „Doorlock“ genannten Bug zusammengefasst und auch ein YouTube-Video dazu veröffentlicht.

Konkret verursacht wird das Problem durch zu lange HomeKit-Namen, offenbar werden diese seitens der Software ohne größere Prüfung akzeptiert selbst wenn der verwendete String extrem lang ist. Da die HomeKit-App diese Einstellungen automatisch per iCloud auch an weitere verbundene Geräte absendet, sind auch sämtliche andere Geräte des gleichen Accounts von dem Fehler betroffen.

Auch ein Neustart schafft keine Abhilfe, da im Hintergrund kontinuierlich auf den fehlerhaften HomeKit-Namen zugegriffen wird und das Gerät dazu abstürzt. Beheben lässt sich der Fehler erst durch ein komplettes Rücksetzen des Geräts und die Verwendung eines separaten iCloud-Accounts.

Zum aktuellen Zeitpunkt hat Apple noch keinen Bugfix dafür veröffentlicht, ein entsprechendes Update soll im Frühjahr 2022 erscheinen.



(Bild: Apple Inc.)
Datum:
04.01.2022, 00:50 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Comment zu "HomeKit kann iOS-Geräte lahmlegen"

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de