Gimbal-Kamera: DJI stellt Pocket 2 vor

Nachdem DJI im Dezember 2018 den ursprünglichen DJI OSMO Pocket vorgestellt hatte und besonders am Anfang mit etlichen technischen Problemen zu kämpfen hatte, folgt nun die zweite Generation. Im Gegensatz zum Urmodell fällt diesmal allerdings der Name „OSMO“ aus dem Produktnamen der neue nennt sich daher nur noch DJI Pocket 2.

Preislich hat sich dagegen wenig verändert, den Pocket 2 gibt es schon für 360 Euro, wer etwas mehr Zubehör möchte der kann auch zur „Kreativ Combo“ greifen und zahlt dann 497 Euro, bei letzterem ist auch ein drahtloses Mikrofon im Lieferumfang enthalten.

Der neue Pocket 2 ist minimal größer geworden und wiegt ein Gramm mehr, dafür hat sich allerdings die verbaute Technik erheblich verbessert. Statt einem 12 Megapixel Kameramodul kommt nun ein Sensor mit stolzen 64 Megapixel zum Einsatz, bei der Videoaufnahme ist allerdings weiterhin bei 4K mit 60 fps Schluss, dafür werden nun auch HDR-Videoaufnahmen unterstützt – diese waren beim ersten Modell nicht möglich.

Auch die Zeitlupen-Funktion wurde erweitert, so kann nun neben den 1080p mit 120 Bilder pro Sekunde auch mit 1080p und 240 fps aufgezeichnet werden. Bestellbar ist der Pocket 2 bereits seit einigen Tagen über die offizielle DJI-Webseite.



(Bild: DJI)
Datum:
24.10.2020, 02:18 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Comment zu "Gimbal-Kamera: DJI stellt Pocket 2 vor"

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de