Dropbox wird für Apple M1 Chips optimiert

Gute Nachrichten für alle Mac Nutzer: Der Cloudspeicher-Anbieter Dropbox hat angekündigt in Zukunft auch die neuen M1 (Pro / Max) Chips von Apple nativ zu unterstützen, damit könnte die App bald wesentlich zuverlässiger arbeiten und vermutlich auch die Akkulaufzeit weniger beeinträchtigen.

Laut Dropbox befinde sich eine Beta-Version für M1-Prozessoren aktuell bereits in der Testphase, eine öffentliche Version soll in den nächsten Wochen wohl zum Download angeboten werden. Apple hatte vor etwa einem Jahr bei seiner Computer Abteilung den Umstieg auf ARM-Prozessoren bekannt gegeben, dadurch können auch viele iPad-Apps mittlerweile auf neuen M1 MacBook’s ausgeführt werden.




Tags: , ,

(Bild: Dropbox)
Datum:
10.01.2022, 00:11 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de