Deutsche Telekom: Smart Cells in Telefonzellen

Die Deutsche Telekom hat angekündigt, künftig auch Telefonzellen für den 5G-Ausbau nutzen zu wollen. Dadurch soll, besonders in der Stadt, die Übertragungskapazität der Mobilfunknutzer deutlich gesteigert werden können. 

In den verbleibenden Telefonzellen sollen dabei sogenannte „Smart Cells“ eingebaut werden, diese kleinen Mobilfunkzellen haben eine Reichweite von etwa 200 Metern und können so die unmittelbare Umgebung besser mit schnellem Internet versorgen. Hauptsächlich sollen Frequenzen um die 2,6 GHz verwendet werden, in Zukunft seien jedoch auch 3,5 GHz oder 24 GHz denkbar. Smart Cells werden insbesondere bei dem kommenden 5G-Ausbau eine wesentliche Rolle spielen.



Künftig werden Telefonzellen auch das Mobilfunktnetz verbessern. (Bild: Telekom)
Datum:
13.06.2018, 11:30 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de