Bison: Börse Stuttgart will in den Bitcoin-Handel einsteigen

Obwohl Spekulanten im Jahre 2018 mit starken Kursverlusten bei den Kryptowährungen zu rechnen hatten, will die Börse Stuttgart ab nächstem Jahr ebenfalls in den Digitalwährungshandel einsteigen. Bereits Ende Januar 2019 soll es eine App Namens „Bison“ geben, diese soll den Handel mit Bitcoin, Ripple, Ethereum und Litecoin ermöglichen. 

Laut der Stuttgarter Börse soll es zunächst keine Handelsgebühren geben, auch die sichere Speicherung der erworbenen Kryptowährung soll durch die Smartphone-App erfolgen – dies würde Digitalwährungen erheblich massentauglicher als bislang machen. Auch andere Anbietern haben für kommendes Jahr ähnliche Angebote geplant, ob dadurch aber auch ein neuer Bitcoin-Hype ausgelöst werden kann, bleibt fraglich.

Die bekannteste Digitalwährung, der Bitcoin, verlor in den letzten 3 Monaten stolze 40 Prozent an Wert und unterliegt immer noch heftigen Kursschwankungen. In den letzten 24 Stunden stieg der Kurs beispielsweise um über 8,4 Prozent an, ebenso sind aber auch zweistellige Tagesverluste an der Tagesordnung.



(Bild: Bitcoin.org)
Datum:
29.12.2018, 00:10 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de