Aufrollbare OLED-TV’s finden kaum Käufer

Bereits auf der CES 2019 präsentierte LG seine aufrollbaren OLED-TV’s, doch offenbar scheint der Markt dafür noch recht klein zu sein. Die koreanische Ausgabe der New York Times gibt nämlich Einblick in die Verkaufszahlen des „LG SIGNATURE Rollable OLED R“, demnach wurden seit Oktober 2020 gerade einmal zehn Geräte davon abgesetzt.

Hauptgrund für die mangelnde Nachfrage dürfte die Preisgestaltung sein, umgerechnet stolze 74.000 Euro werden für das rollbare OLED-TV in Südkorea fällig – hierzulande dürfte auch noch der ein oder andere Euro für den Import hinzukommen. Im Gegensatz zu anderen OLED-Modellen baut LG diesen bislang auf Anfrage und weitgehend von Hand – laut dem Unternehmen war der LG SIGNATURE Rollable OLED R allerdings auch nie als Produkt für den Massenmarkt konzipiert.

Normale OLED-TV’s sind von LG bereits für deutlich weniger Geld zu bekommen, diese liegen meist im Preisbereich von 1500 bis 5000 Euro, je nach Ausstattung und Bildschirmgröße. Im Gegensatz zu klassischen LCD-TV’s bieten OLED’s wesentlich bessere Schwarz- und Kontrastwerte.




Tags: , ,

(Bild: LG)
Datum:
03.03.2021, 00:29 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Comment zu "Aufrollbare OLED-TV’s finden kaum Käufer"

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de