Apple Watch Ultra: High-End-Smartwatch für Extremsportler

Die kürzlich vorgestellte High-End-Smartwatch von Apple spaltet die Gemüter, während viele Otto Normalverbraucher den hohen Preis der Apple Watch Ultra kritisieren, dürften Extremsportler zukünftig öfters zu dieser Smartwatch greifen. Besonders im Schwimmsport oder bei Tauchvorgängen dürfte die Apple Watch Ultra ihre Stärken ausspielen können und dort zukünftig einen festen Platz einnehmen, denn ähnliche Tauchcomputer-Uhren von Garmin sind meist noch deutlich teurer.

Preislich liegt die unverbindliche Preisempfehlung von Apple bei stolzen 999 Euro, doch dafür bekommt man auch eine wasserdichte Smartwatch die in bis zu 100 Meter tiefe eingesetzt werden kann und über einen zusätzlichen, selbst konfigurierbaren, haptischen Button verfügt.

Weiterhin wurde die Akkulaufzeit im Vergleich zur normalen Apple Watch Series 8 deutlich angehoben und so kommt die Ultra-Variante auf stolze 36 Stunden statt 24. Im Ultra-Low-Power Modus sollen sogar Batterielaufzeiten von bis zu 60 Stunden mit der Apple Watch Ultra möglich werden.

Eine weitere Neuerung ist das flache Display, dieses besteht laut Apple aus Saphirglas und ist somit besonders Kratzfest und widerstandsfähig. Außerdem erreicht das verbaute OLED-Panel Peak-Leuchtstärken von bis zu 2000 Nits und lässt sich damit auch bei hellster Sonne noch gut ablesen.



Offizielles Bild einer Apple Watch Ultra. (Bild: Apple Inc.)
Datum:
11.09.2022, 00:50 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

3 Comments zu "Apple Watch Ultra: High-End-Smartwatch für Extremsportler"

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de