Apple stellt neues iPhone, iPad und neue Apple Watch vor

Am gestrigen Abend hat Apple bekanntlich sein Special Event abgehalten und zahlreiche neue Produkte vorgestellt. Unter anderem gab es einen Blick auf die neue umfangreiche iPhone 13 Modellreihe zu erhaschen, außerdem wurden zusätzlich noch zwei neue iPad Modelle sowie eine aktualisierte Apple Watch präsentiert.

In diesem Beitrag möchten wir euch einen schnellen und kurzgefassten Überblick über die einzelnen Neuheiten bieten, in den nächsten Tagen werden wir zusätzlich noch ausführlichere Beiträge zu den einzelnen Produkten nachreichen. Den gestrigen Livestream könnt ihr mittlerweile übrigens auch auf YouTube noch einmal als Aufzeichnung ansehen:

iPhone 13

Highlight des September Special Event war wenig überraschend das neue iPhone 13 Lineup, unter anderem wurde ein neues iPhone 13 mini, ein iPhone 13, ein iPhone 13 Pro sowie ein iPhone 13 Pro Max präsentiert.

Apple verbaut in allen Modellen neue Kameras mit 12 Megapixel Auflösung, laut dem Konzern wurde vor allem auch der Nachtmodus deutlich optimiert, zudem können die Pro-Modelle im Nachtmodus auch relativ perfekte Porträtmodus dank dem verbauten LiDAR-Sensor aufnehmen.

In allen neuen iPhone 13 Modellen steckt zudem ein extrem Leistungsstarker Apple A15 Bionic Prozessor, dabei handelt es sich um eine 6‑Core CPU mit 2 Performance-Kernen und 4 Effizienz-Kernen, als GPU stehen 4 Kerne zur Verfügung und für die Neural Engine sogar 16 Kerne. Laut Apple bietet das Pro-Modell eine etwas höhere Leistung als die normalen iPhone 13 Modelle, vermutlich wird Apple den Chip dann etwas höher takten oder mehr RAM eingebaut haben.

Preislich ist das iPhone 13 mini in Deutschland ab 799 Euro erhältlich, das iPhone 13 Pro Max mit maximaler Speicherausstattung (1 TB) kostet dagegen stolze 1829 Euro. Online-Bestellungen werden ab dem 14. September 2021 um 14 Uhr entgegen genommen, ausgeliefert werden die ersten Geräte ab dem 24. September.

iPad mini (6. Generation)

Nachdem es um das iPad mini schon längere Zeit etwas ruhig geworden war, hat Apple im Zuge des diesjährigen Special Events auch dem kleinen Tablet ein Upgrade spendiert. Das iPad mini ist in Deutschland ab 549 Euro erhältlich, kann ab sofort bestellt werden und wird ab dem 24. September ausgeliefert.

Besonders optisch setzt sich das iPad mini von seinen Vorgängermodellen ab, das kleine Tablet orientiert sich künftig nämlich am iPad Pro Design, verzichtet allerdings auf ein Face ID Modul sondern setzt auf einen Touch-ID Sensor innerhalb der Standby-Taste.

Das Display ist beim iPad mini 2021 etwas gewachsen und misst 8,3″ dies wird vor allem durch den geringeren Bildschirmrand erreicht – schließlich existiert kein Home-Button mehr. Doch damit hört das Redesign nicht auf, auch der bisherige Lightning-Port musste gegen einen USB-C Anschluss weichen, dementsprechend unterstützt das neue iPad mini auch nur noch den Apple Pencil der zweiten Generation – dieser wird an der Seite drahtlos aufgeladen.

Im inneren des iPad mini steckt ebenfalls der im iPhone 13 verbaute A15 Bionic Prozessor, dieser sollte genug Leistung haben und auch anspruchsvolle App’s auf dem Tablet laufen zu lassen. Genaue technische Daten gibt es bisher noch nicht, diese dürften in kürze allerdings folgen.

iPad (9. Generation)

Mit Fokus auf den Bildungsbereich hat Apple zudem auch ein neues „normales“ iPad vorgestellt, dieses ist mit 379 Euro wieder sehr günstig und dürfte sich perfekt als Schul-iPad oder für Gelegenheitsnutzer eignen. Erstaunlich ist zudem, dass Apple den Speicherplatz der Basisvariante nun verdoppelt hat, statt 32 GB gibt es also standardmäßig 64 GB Speicher.

Als Preisgründen setzt Apple beim iPad der neunten Generation weiterhin auf einen Lightning-Port, daher kann dort auch der günstigere Apple Pencil der ersten Generation verwendet werden. Beim verbauten Hauptprozessor hat man sich für den etwas älteren A13 Bionic entschieden – dieser dürfte für übliche Office-Aufgaben und kurzen Gaming-Sessions durchaus genug Leistung mitbringen.

Ansonsten hat sich im Vergleich zum Vorgängermodell recht wenig getan, das Display ist mit 10,2″ unverändert groß und bietet weiterhin eine Auflösung von 2160 x 1620 Auflösung dies entspricht 264 ppi. Bestellbar ist auch diese iPad ab sofort, die ersten Modelle werden hingegen ebenfalls erst ab dem 24. September die Kunden erreichen.

Apple Watch Series 7

Auch für Freunde der Wearables hatte Apple auf dem Special Event ein passendes Produkt dabei, die neue Apple Watch Series 7 ist etwas größer und bietet erstmals auch eine Bildschirmtastatur. Dadurch dürfte sich der Anwendungszweck noch etwas weiter ausdehnen. Erstaunlich ist jedoch, dass Apple keinen direkten Releasetermin nennt, sondern lediglich „Später diesen Herbst“ als geplantes Auslieferungsdatum nennt – auch ein deutscher Preis fehlt bislang.

Die Apple Watch Series 7 ist etwas im Vergleich zum Vorgängermodell gewachsen, außerdem verfügt das Display nun über einen kleineren Rand. Dadurch werden Inhalte größer dargestellt und die Bedienung vereinfacht. Doch auch beim Thema Ladezeit legt Apple bei der Series 7 nach: Innerhalb nur 8 Minuten lässt sich genug Strom nachtanken um das Schlaf-Tracking 8 Stunden lang aufrechtzuerhalten – insgesamt ist der Ladevorgang um 33 Prozent schneller als bei der Apple Watch Series 6.




Tags: ,

(Bild: Apple Inc.)
Datum:
15.09.2021, 04:01 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 Comments zu "Apple stellt neues iPhone, iPad und neue Apple Watch vor"

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de