macOS: 32-Bit-Anwendungen aufspüren – So geht’s

Nachdem Apple vor kurzem das Ende der 32-Bit Mac-Apps eingeläutet hat, möchten wir euch in dieser Anleitung Tipps geben, wie ihr solche Anwendungen finden und aufspüren könnt. Damit könnt ihr zeitnah reagieren und euch so z.B. passende Alternativ-Apps zulegen oder den entsprechenden Hersteller kontaktieren, ob denn ein 64-Bit Update für die Zukunft geplant ist. 

32-Bit Apps anzeigen

Apple bietet euch die Möglichkeit, alle 32-Bit Apps über die grafische Benutzeroberfläche anzuzeigen. Dazu öffnet ihr die Spotlight-Suche und gebt „Systeminformationen“ ein, sobald ihr diese Anwendung geöffnet habt, könnt ihr in der Seitenleiste die Unterpunkte „Software“ und dann „Programme“ auswählen. Nun könnt ihr die einzelnen Programme durchgehen und schauen ob diese 64-Bit fähig sind. Tipp: Wenn ihr ganz nach rechts scrollt, wird euch dort ebenfalls die 64-Bit Fähigkeit der jeweiligen Software angezeigt.

32-Bit Apps über Terminal ausgeben

Falls ihr euch lieber eine komplette Liste im Textformat von den derzeitigen 32-Bit Anwendungen generieren möchtet, so ist auch das kein Problem. Dazu müssen wir jedoch ins „Terminal“ wechseln, dieses könnt ihr ebenfalls wieder über die Spotlight-Suche aufrufen. In die Konsole gebt ihr dann folgenden Befehl ein und führt diesen aus:

system_profiler SPApplicationsDataType | grep -B 6 -A 2 "(Intel): No" > ~/Desktop/non64bit.txt

Nach ein paar Sekunden Wartezeit sollte dann eine „non64bit“-Textdatei auf eurem Schreibtisch abgelegt werden. Diese könnt ihr ganz normal mit einem Texteditor öffnen und euch alle Anwendungen anschauen, die bislang nur über 32-Bit Unterstützung verfügen.

Wie lange kann ich 32-Bit Anwendungen noch nutzen?

Apple wird auch mit dem kommenden macOS Mojave noch 32-Bit Anwendungen unterstützen, allerdings werden dort bereits stärkere Warnmeldungen als bisher eingeblendet werden. Endgültig Schluss mit der 32-Bit Unterstützung wird somit erst Ende 2019 sein – dann wird Apple das Nachfolgesystem von Mojave veröffentlichen, das dann ausschließlich 64-Bit Anwendungen ausführen kann.



macOS unterstützt bald keine 32-Bit Anwendungen mehr. (Bild: Apple Inc.)
Datum:
08.06.2018, 19:27 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de