Xbox Scorpio soll die PlayStation Neo schlagen

Nachdem in letzter Zeit vermehrt Gerüchte zu einer neuen PlayStation aufgetaucht sind, plant wohl Microsoft mit der Xbox ähnliches. Berichten zufolge soll die neue Konsole den Entwicklungstitel „Xbox Scorpio“ tragen und sowohl 4K- als auch VR-Unterstützung bieten. Gerüchten zufolge wird die Scorpio-Konsole aus dem Hause Microsoft eine höhere Leistung bieten als das Konkurrenzprodukt von Sony mit der Playstation Neo. 

Laut den Berichten wird die Xbox Scorpio auf eine Rechenleistung von 6 Teraflops kommen, die Playstation Neo soll dagegen nur bei 4,2 Teraflops liegen. Im Vergleich dazu schneiden die aktuell erhältlichen Konsolen mit erheblich weniger Leistung ab: Die Xbox One kommt auf 1,3 Teraflops, die aktuelle Playstation 4 auf 1,8 Teraflops.

Hauptfeatures der neuen Scorpio-Xbox dürften vor allem die mögliche 4K-Auflösung sowie die Unterstützung von Virtual Reality sein. Laut den Gerüchten wird Microsoft mit dem VR-Hersteller Oculus Inc. zusammenarbeiten um die Oculus Rift auch auf der Konsole lauffähig zu machen. Wie auch Sony möchte Microsoft alle Spiele abwärtskompatibel zur aktuellen Konsolengeneration gestalten – so werden die Xbox One und Playstation 4 das Bild weiterhin in 900p/1080p berechnen, während die kommenden Generationen bis zu 4K-Auflösung berechnen sollen.

Wie auch die Playstation Neo soll die Xbox Scorpio wohl noch im kommenden Jahr (2017) veröffentlicht werden. Eventuell können wir ebenfalls zur E3 mit weiteren Informationen zu den kommenden Konsolen rechnen – die E3 findet Mitte Juni 2016 in Los Angeles statt.



Auch die Xbox soll stärker werden: Microsoft plant laut Gerüchten eine 4K fähige Spielekonsole. (Bild: Xbox One - Microsoft)
Datum:
27.05.2016, 07:55 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de