Nintendo Switch: Unnötiger Abo-Dienst startet morgen

Morgen ist es endlich so weit: Nintendo wird Geld für einen Dienst nehmen, der bisher gratis war – nun aber zwingend notwendig wird, um mit der Switch Konsole online zu spielen. Während die Konkurrenz, bei Microsoft und Sony, die Spieler mit tollen gratis Spielen ködert, gibts bei Nintendo nur alte NES-Titel. 

Zwar kostet der Online-Dienst bei Nintendo weniger als andere Angebote, dennoch ist dieser nicht konsequent genug umgesetzt: So können nicht alle Spiele die Cloud-Speicherung nutzen, die uralten NES-Titel benötigen mindestens einmal wöchentlich eine Onlineverbindung, sonst verweigern diese den Dienst und auch Cloud-Speicherstände verfallen ohne aktives Abo ebenfalls sofort.

Ein weiterer massiver Kritikpunkt ist auch die schlechte Umsetzung des Voice-Chats, dieser kann ausschließlich über eine separate Smartphone-App genutzt werden – die Switch-Konsole selbst, bietet immer noch keine Möglichkeit um mit anderen Leuten Kontakt zu halten.



(Bild: Nintendo)
Datum:
18.09.2018, 16:46 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de