macOS Catalina: Mehr Features für den Mac

Das kommende macOS 10.15 wird den Namen „Catalina“ tragen wie Apple gestern auf der WWDC 2019 bekannt gab. Für Entwickler steht eine Beta-Version ab sofort zum Download bereit, das offizielle Release ist für Herbst 2019 angepeilt.

Mit macOS Catalina wird iTunes erstmals dem System gestrichen und in drei einzelne App’s aufgeteilt, dadurch soll die Bedienung vereinfacht und die Performance gesteigert werden. Backup’s von iOS-Geräten oder sonstige Sync-Optionen lassen sich dagegen zukünftig direkt im Finder anzeigen, dafür hat Apple einen extra Unterpunkt hinzugefügt.

Weiterhin wird macOS 10.15 nun auch iPad-Anwendungen auf dem Mac unterstützen, das heißt, Entwickler können mit minimalen Anpassungen die ehemaligen iOS-Apps direkt auf den Mac portieren.

Eine weitere interessante Neuerung ist zudem die Sidecar-Funktion, damit lässt sich ein iPad direkt am Mac als Zweitdisplay betreiben, zusätzliche Drittanbieterprogramme wie bislang sind dadurch nicht mehr notwendig.

Für Menschen mit Behinderungen kommt zudem eine neue Voice Control Funktion auf Mac und iOS-Devices, damit lassen sich die Geräte systemweit mit der Stimme bedienen, durchaus beeindruckend wie Apple diesen Umstand gelöst hat.



(Bild: Apple Inc.)
Datum:
05.06.2019, 04:20 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de