macOS 10.15.7 macht Rechner langsam

Apple’s macOS Catalina Betriebssystem zeichnete sich in der Vergangenheit nicht gerade wegen der reibungslosen Funktionalität aus, und so scheint es wenig verwunderlich, dass nun mit einer Aktualisierung auch ein neuer Fehler ins System eingeschleppt wurde. Mac Nutzer berichten in diesem Zusammenhang von einer stark reduzierten CPU-Leistung, der Computer sei kaum noch benutzbar, zudem laufen die Lüfter auf Hochtouren.

Ausgelöst wird dieses Problem von dem „accountsd“ Prozess, offenbar scheint dieser die Spotlight-Datenbank nach dem Update neu aufzubauen und verursacht dadurch eine hohe Systemlast. Teilweise scheint der Dienst vier bis fünf CPU-Instanzen für sich zu beanspruchen, besonders auf leistungsschwächeren Maschinen dürfte dies zu einem enormen Performanceverlust führen.

Ob Apple diesen Fehler mit einem zukünftigen Update beheben möchte ist noch unklar, betroffenen Nutzern wird aktuell empfohlen das Macintosh-Medium von der Spotlight-Suche auszunehmen, eine entsprechende Option gibt es in den Systemeinstellungen von macOS.



(Bild: Apple Inc.)
Datum:
06.10.2020, 02:24 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de