MacBook Air 2018: SSD nicht austauschbar

Das erst vor kurzem vorgestellte MacBook Air 2018 wird aktuell an die ersten Besteller ausgeliefert und so ist es auch kein Wunder, dass bereits die ersten Teardown-Berichte zu dem neuen Ultrabook auftauchen. Zwar bringt die neue Modellgeneration viel bessere und schnellere Hardware mit sich, allerdings verschlechtert sich auch die Wartungsfähigkeit. 

Im Gegensatz zum alten MacBook Air, lässt sich bei dem neuen Modell beispielsweise die SSD nicht mehr wechseln. Die Speicherchips sind laut einem Bericht von iFixit direkt auf das Mainboard des Computers gelötet und können somit nicht ausgetauscht werden. Ein späteres Aufrüsten wird somit unmöglich und auch im Falle eines Defekts sind die gespeicherten Daten damit verloren.

Der Arbeitsspeicher ist wie beim Vorgängermodell ebenfalls direkt auf die Hauptplatine des Notebooks gelötet. Damit müssen sich potentielle Kunden bereits beim Kaufvorgang die Speichergröße genau überlegen.



MacBook Air 2018 ohne austauschbare SSD. (Bild: Apple Inc.)
Datum:
09.11.2018, 07:28 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de