iPhone XR: Das iPhone X für die Masse

Mit mindestens 1149 Euro für ein iPhone XS, sind die neuen Premium-Smartphones nicht für jedermann erschwinglich. Aus diesem Grund hat Apple auf der gestrigen Keynote zusätzlich noch eine, wenn auch nur etwas günstigere, Budget-Variante entwickelt: Das iPhone XR. 

Dieses Smartphone ist in den Farben Rot, Gelb, Weiß, Koralle, Schwarz und Blau erhältlich und startet bei 849 Euro. Bei der Speicherkonfiguration kann der User zwischen 64, 128 und 256 GB wählen – in der Vollausstattung werden dabei 1019 Euro fällig.

Im Gegensatz zum iPhone XS verfügt das iPhone XR über ein 6,1″ großes LCD-Display, dieses hat aufgrund der älteren LCD-Technologie auch einen etwas dickeren Displayrand und weniger Leuchtstärke. Zum Entsperren setzt das Gerät allerdings auf die gleiche Face-ID Einheit die auch bei den besseren Modellen zum Einsatz kommt.

Auch der Hauptprozessor des Geräts ist identisch, es kommt ebenfalls der neue A12 Bionic Chip von Apple zum Einsatz. Dank verbesserter Neural Engine kann der jeweilige Nutzer von besseren AR-Effekten profitieren.

Neben dem etwas schlechteren Display muss allerdings auch bei der rückseitigen Kamera mit einigen Abstrichen gerechnet werden: Apple setzt beim iPhone XR nur auf ein einzelnes Kameramodul, Dual-Cam gibts in Zukunft nur noch bei den teureren XS-Modellen. Bei der Fotoauflösung muss mit 12 Megapixeln allerdings kein Abstich gemacht werden.

Ab dem 19. Oktober 2018 kann das iPhone XR über die offizielle Apple Homepage vorbestellt werden – damit rund einen Monat später als die Vorbestellungen für das iPhone XS.



iPhone XR von Apple. (Bild: Apple Inc.)
Datum:
13.09.2018, 18:15 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de