iPhone 14 Pro: Kameraprobleme sollen durch Update behoben werden

Vor wenigen Tagen haben wir berichtet, dass das neue iPhone 14 Pro teilweise unter massiven Kameraproblemen bei Nutzung von Drittanbieterapps leidet. Konkret zittert die verbaute optische Bildstabilisierung des Kamerasensors stark und sondert merkwürdige Geräusche ab wie auch mehrere YouTuber in Videoform festgehalten hatten.

Der Fehler scheint dabei hauptsächlich in Drittanbieterapps wie Instagram oder Snapchat aufzutreten, in der offiziellen Kamera-App scheint dieses Fehlverhalten der optische Bildstabilisierung nicht in diesem Maße zu existieren. Vermutet wird daher ein Fehler in der Kamera-API die andere Entwickler nutzen und darüber die im iPhone verbaute rückwärtige Kamera ansteuern.

Apple hat sich zwischenzeitlich zu diesem Problem ebenfalls geäußert und möchte laut Informationen von „The Verge“ den Fehler bereits in der kommenden Woche durch ein Update beseitigen. Unklar ist ob es dafür ein separates iOS 16.0.2 Update geben wird oder diese Fehlerbehebung direkt in die kommende iOS 16.1 Aktualisierung integriert wird.

Nutzer die auf Nummer sicher gehen möchten, sollen derzeit wohl die Videofunktionen anderer Drittanbieterapps meiden und für Fotos oder Videos ausschließlich die offizielle Kamera-App von Apple nutzen. Durch das starke zittern der optischen Bildstabilisierung könnte unter Umständen wohl auch der Kamerasensor in Mitleidenschaft gezogen werden wie der YouTuber Luke Miani auf Youtube mitteilte.



(Bild: Apple Inc.)
Datum:
23.09.2022, 04:45 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de