Deutsche Telekom wertet Prepaid-Tarife auf

Die Deutsche Telekom wird ab dem 17. Mai 2022 neue aufgewertete Prepaid-Tarife anbieten, während die Preise für die einzelnen Tarifstufen fast identisch bleiben, bekommen Kunden zukünftig deutlich mehr High-Speed Datenvolumen zugewiesen.

Der neue Magenta Mobil Prepaid S wird zukünftig statt 2,95 Euro zwar 4,95 Euro kosten, dafür sind nun auch 500 Megabyte Datenvolumen enthalten sowie 50 Freiminuten in alle deutschen Netze – dies war zuvor nicht der Fall. Wie üblich werden die Tarife auf vier Wochen Basis abgerechnet, im Jahr muss man also 13 mal für den jeweiligen Tarif bezahlen.

Beim Mobil Prepaid M wird der Paketpreis bei 9,95 Euro bleiben, allerdings das Datenvolumen von zwei auf drei Gigabyte erhöht, das gleiche gilt auch für das Prepaid-Jahrespaket für einmalig 99,95 Euro dort gibt es zukünftig ebenfalls drei statt zwei Gigabyte Highspeed-Volumen pro Abrechnungsmonat.

Der Magenta Mobil Prepaid L Tarif kostet 14,95 Euro und wird zukünftig 5 statt 3 Gigabyte Volumen bieten, beim Prepaid XL Tarif bleibt der Preis mit 24,95 Euro ebenfalls identisch, auch hier kann dann zukünftig auf mehr Volumen zurückgegriffen werden, da es dann 7 statt 5 Gigabyte gibt.



(Bild: Deutsche Telekom)
Datum:
15.05.2022, 00:50 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ein Comment zu "Deutsche Telekom wertet Prepaid-Tarife auf"

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de