Botnetz schürft auf Windows-Servern Monero

Windows Admins aufgepasst, laut der IT-Sicherheitsfirma Proofpoint sollen derzeit über eine halbe Million Windows-Server von einer neuen Malware befallen sein. Das Botnet hört auf den Namen „Somominru“ und lässt betroffene Rechner die Kryptowährung Monero schürfen. 

Laut aktuellen Hochrechnungen wurden bislang über 8900 Monero durch die Malware errechnet, die Entwickler des Schadprogramms nehmen damit umgerechnet fast 8500 US-Dollar täglich ein. Laut Proofpoint wird für die Infektion ein SMB-Exploit genutzt, der schon längst durch Microsoft gepatcht wurde. Hauptsächlich stehen die infizierten Windows-Server in Russland, Thailand, Brasilien und Japan.



Illegales Monero Mining auf Windows-Servern. (Bild: GetMonero.org)
Datum:
06.02.2018, 15:48 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de