Bitcoin fällt unter 50.000 US-Dollar

Nachdem die Kryptowährung „Bitcoin“ schon seit einigen Tagen mit heftigen Kursverlusten klarkommen musste, gibt es nun seitens des US-Präsidenten weitere Negativschlagzeilen. Demnach sollen reiche amerikanische Bürger zukünftig über 40 Prozent Kapitalertragssteuer abführen, bisher lag diese bei etwa 20 Prozent. Durch die neuen Steuerpläne werden sowohl Aktien als auch Kryptoinvestements uninteressanter und so war es auch wenig verwunderlich, dass diese Nachricht nicht besonders positiv aufgenommen wurde. 

Joe Biden hatte die Steuerpläne am späten Donnerstag Nachmittag präsentiert worauf sowohl der Aktienmarkt als auch fast alle Digitalwährungen im Wert einbrachen. Am Freitag notierte der Bitcoin teilweise unter 48.000 US-Dollar, vor einer Woche lag der Wert dagegen noch bei 62.500 US-Dollar – die Wochenperformance lag damit bei über Minus 20 Prozent und ist damit als deutliche Korrektur, wenn nicht sogar als Crash zu zählen.

Von dem Wertverlust war nicht nur der Bitcoin betroffen, auch Ethereum, Monero und Co. sind aufgrund der us-amerikanischen Steuerpläne spürbar gefallen.




Tags: ,

(Bild: bitcoin.org)
Datum:
24.04.2021, 00:38 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de