Apple will mit zukünftigen ARM-Chips Intel überholen

Mit den neuen M1 Pro und M1 Max Prozessoren übertrifft Apple in vielen Fällen bereits gängige Intel-Notebooks, doch in Zukunft soll sich dies auch im Desktop-Bereich fortsetzen. Demnach plane der iPhone-Hersteller eine aggressive SoC-Roadmap um zukünftig auch alle Intel Consumer Chips zu schlagen.

Spätestens im Jahr 2023 möchte Apple angeblich auf das 3nm Fertigungsverfahren von TSMC setzen um damit den Chip-Energieverbrauch um 30 Prozent zu senken und die Leistung stark zu erhöhen. Die M3-Chips könnten dann bis zu 32 große Chip-Kerne, 8 sparsame CPU-Kerne sowie bis zu 128 GPU-Kerne beherbergen und damit Intel Chips mit Leichtigkeit überholen.

Unklar ist wie Intel auf dieser veränderte Marktsituation umgehen wird, schließlich sind Intel-Chips relativ teuer gegenüber der Konkurrenz von AMD.



(Bild: Apple Inc.)
Datum:
11.11.2021, 00:15 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de