3D ist tot: LG und Sony bestätigen Produktionsende

Während es bei Samsung bereits im letzten Jahr soweit war, folgen nun auch LG und Sony: In Zukunft wird es keine neuen Fernseher mehr mit der 3D-Technologie geben. Grund sei vor allem die immer geringer werdende Nachfrage bei den Konsumenten. Aktuell ist die, in den TV-Geräten verbaute, 3D-Technik nur noch für 8 Prozent der Käufer kaufentscheidend, im Jahr 2012 waren es noch stolze 23 Prozent. 

In Zukunft möchte daher auch LG den Fokus auf HDR und UltraHD OLED-Displays legen – selbst die neuen hochwertigen Premium-Modelle werden dann ohne 3D-Fähigkeit ausgeliefert werden. Konkurrent Sony möchte hierbei eine ähnliche Strategie fahren und ebenfalls keine neuen Geräte mehr mit 3D-Technologie zum Verkauf anbieten.

Auf der Platform Change.org haben sich derweil einige 3D-Fans zusammengeschlossen und bitten LG um eine Wiederbelebung der 3D-Technik in künftigen TV-Geräten. Zum aktuellen Zeitpunkt haben konnten dort immerhin schon 5600 Unterschriften gesammelt werden.

Wie lange es aufgrund der Einstellung des 3D-Supports überhaupt noch neue 3D-Blurays zu erwerben geben wird, ist bislang ungewiss. Für die Kinoleinwand sollen allerdings weiterhin Filme in 3D produziert werden.



Die 3D-Technik stirbt im Heimkino aus. (Bild: LG)
Datum:
22.01.2017, 15:34 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de