Tag: iCloud



Momentan scheint Apple seinen Sparkurs konsequent fortzuführen, denn mittlerweile ist für für neu angelegte Apple-ID’s nicht mehr möglich auf den kostenfreien „Mein Fotostream“ Dienst zuzugreifen. „Mein Fotostream“ wurde im Jahre 2011 eingeführt und synchronisiert alle Fotos der letzten 30 Tage, diese sind dann automatisch auch auf allen anderen Geräten mit der gleichen Apple-ID verfügbar und […]

Weiterlesen

Seit dem 01. Juli 2020 gilt der reduzierte Mehrwertsteuersatz in Deutschland, doch Apple gibt diesen bei seinen iCloud-Abo’s nicht an den Kunden weiter. Damit bezahlt ihr auch jetzt für den 50 GB Plan weiterhin 0,99 Euro, für den 200 GB werden auch zukünftig 2,99 Euro und für das 2 TB Paket immer noch 9,99 Euro […]

Weiterlesen

Solltet ihr bereits längere Zeit kein iCloud-Backup mehr erstellt haben, so solltet ihr euch nicht darauf verlassen, dass ihr später auch wieder eins wiederherstellen könnt. Apple ist laut seinen eigenen Nutzungsbedingungen nämlich berechtigt, inaktive Backup’s dauerhaft zu löschen. Der Abschnitt dazu lautet wie folgt:

Weiterlesen

Apple hat auf seiner offiziellen Webseite bestätigt, dass iCloud-Dateien von dem Konzern automatisch nach strafbaren Inhalten durchsucht werden. Demnach werden „elektronische Signaturen“ genutzt um „vermutlichen Kindesmissbrauch aufzuspüren“, dieser Mechanismus funktioniere ähnlich wie bei einem eMail-Spamfilter.

Weiterlesen

Apple hat das Online-Tool zur Abfrage der iOS-Aktivierungssperre entfernt. In der Vergangenheit war es mit dem Dienst möglich, etwa Gebrauchtgeräte auf den aktuellen iCloud-Schutz Status zu prüfen. Vermutlich wird Apple das Tool auch in Zukunft nicht mehr zurückbringen, da auch der entsprechende Hilfe-Artikel von der Apple-Homepage entfernt wurde. 

Weiterlesen

Erst im September 2014 wurde bei Apple eine Sicherheitslücke im iCloud-Login entdeckt, der es Angreifern ermöglichte unendlich Passwörter durchzuprobieren. Nachdem Apple damals die Lücke beseitigte, tauchten kurze Zeit später unter dem Namen „The Fappening“ zahlreiche Nacktbilder von Prominenten auf, die durch die Brute-Force Attacke gestohlen wurden. Damals wurde zum Angriff das Tool „iBrute“ verwendet.

Weiterlesen
Blogverzeichnis - Bloggerei.de