WWDC: Aus OS X wird macOS

Auf der gestrigen WWDC 2016 hat Apple seinem Desktop-Betriebssystem OS X einen neuen Namen verpasst: In Zukunft wird das Betriebssystem macOS genannt werden. Den Anfang macht bereits das im Herbst 2016 kommende OS X 10.12, oder besser gesagt macOS Sierra. Apple möchte mit der Namensänderung vor allem Missverständnisse und Verwechslungen ausräumen – das macht aus marketingtechnischer Sicht auch Sinn wenn man sich die bestehenden System anschaut: 

iOS

macOS

watchOS

tvOS

Der Namenswechsel ist daher nicht sonderlich ungewöhnlich: Selbst das mobile Betriebssystem von Apple hat eine solche Änderung bereits erfahren müssen. Als das erste iPhone auf den Markt kam nannte Apple sein iOS-System noch iPhoneOS. Daher ist die Angleichung des Desktop-Betriebssystem nur ein logischer Schritt gewesen, die eigentlich schon längst überfällig war.

 



Aus OSX wird macOS - bereits im Herbst kommt das Desktop-OS unter dem neuen Namen auf den Markt.
Datum:
14.06.2016, 10:55 Uhr
Autor:
Alexander Wolf
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de