WhatsApp passt Datenschutzerklärung an

Solltet ihr WhatsApp verwenden, so habt ihr kürzlich bestimmt das neue Hinweisfenster bezüglich der Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. WhatsApp-Nutzer die den Dienst ab dem 08. Februar 2021 weiternutzen möchten, müssen dieser Erklärung zustimmen – ansonsten kann der Messenger nicht mehr weiter verwendet werden.

Durch die Änderung seiner Datenschutzerklärung räumt sich WhatsApp weitgehende Rechte ein um zukünftig auch die Messenger-Daten mit seinem Mutterkonzern Facebook teilen zu können. Besonders dürfte hier auch die Werbevermarktung, Facebook’s eigentliches Geschäftsmodell, im Vordergrund stehen. Werbeanzeigen könnten dann auf Basis eurer WhatsApp als auch Facebook-Aktivität miteinander verknüpft werden um zielgerichtete Werbung zu schalten.

Nutzer von WhatsApp sollten sich daher gut überlegen ob sie diesen neuen Datenschutzregeln zustimmen oder nicht doch lieber zu einem etwas freieren Messenger wie Threema oder auch Telegram wechseln.




Tags:

(Bild: WhatsApp)
Datum:
14.01.2021, 00:12 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de