Vodafone nutzt nun alle Frequenzen für 5G

Nachdem die Deutsche Telekom schon etwa die halbe Bevölkerung mit dem neuen Mobilfunkstandard 5G versorgt (wenn auch nur im bisherigen UMTS-Band), baut auch Konkurrent Vodafone das schnelle mobile Netz immer weiter aus. In Frankfurt hat Vodafone nun 150 Mobilfunkantennen mit dem neuen 5G-Standard beglückt, dazu nutzt der Konzern unterschiedliche Frequenzbereiche.

Neben dem Low-Band im 700 MHz Bereich kommt auch Mid-Band im 1,8 GHz Band sowie das High-Band auf der 3,5 GHz Frequenz zum Einsatz. Während sich Low-Band Frequenzen vor allem für die Flächenversorgung eignen und eine maximale Geschwindigkeit von 200 Mbit/s ermöglichen, ist das Mid-Band vor allem für die Stadt-Versorgung vorgesehen, dort werden bis zu 500 Mbit/s erreicht.

Für Indoor-Versorgung an Flüghäfen oder in Fußballstadien kommt dagegen das High-Band zum Einsatz, hierbei werden richtige 5G-Geschwindigkeiten von über 1 Gigabit pro Sekunde erzielt. Durch den Technologiemix möchte Vodafone eine möglichst hohe Abdeckung erreichen.




Tags: ,

(Bild: Vodafone)
Datum:
30.07.2020, 05:07 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de