Unbegrenzte Daten nun auch bei Vodafone

Der Mobilfunkanbieter Vodafone möchte nun offenbar auch bei dem StreamOn-Angebot der Telekom nachziehen: Dort wird es ab dem 26. Oktober für Vertragskunden sogenannte „Datenpässe“ geben, die bestimmte Apps von der Trafficberechnung ausnehmen. Diese neue Dienstleistung wird in den Red- sowie Young-Tarifen des Mobilfunkanbieters zur Verfügung stehen. 

Beim Vertragsabschluss ist ein Pass kostenlos enthalten, zur Auswahl stehen unter anderem ein Vodafone-Pass für „Musik“, „Video“ oder „Chats“ – je nachdem welchen man wählt sind unterschiedliche Apps von der Berechnung des Inklusivvolumens ausgenommen. Zusätzliche Pässe können ebenfalls erworben werden für monatlich je 5 Euro – der Videopass schlägt allerdings mit 10 Euro zu Buche.



Vodafone bietet bald Datenpässe für bestimmte Apps an. (Bild: Vodafone)
Datum:
29.09.2017, 05:57 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de