Trump geht gegen Twitter-Sperre vor

Seit Anfang Januar 2021 ist der ehemalige US-Präsident Donald Trump bekanntlich von dem Kurznachrichtendienst „Twitter“ ausgeschlossen, dem Account von „realDonaldTrump“ folgten dort knapp 89 Millionen Internet-Nutzer. Doch offenbar möchte sich der ehemalige Präsident der USA damit nicht zufrieden geben, am vergangenen Freitag beantragten seine Anwälte eine einstweilige Verfügung gegenüber Twitter, um die Sperre wieder aufheben zu lassen.

Unklar ist ob Donald Trump auf juristischen Wege Erfolg haben dürfte, schließlich handelt es sich bei Twitter um einen Privatkonzern, der wohl durchaus auch auf die Einhaltung der Verhaltensregeln bestehen und somit den Bann von Trump rechtfertigen dürfte.

Die einstweilige Verfügung ist nicht die erste Maßnahme die der ehemalige US-Präsident gegen Twitter anstrengt, bereits im Juli diesen Jahres hatte er aufgrund der Blockierung eine Klage gegen den Kurznachrichtendienst eingereicht.




Tags:

(Bild: Twitter Inc.)
Datum:
06.10.2021, 04:21 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de