T-Mobile US bietet unbegrenztes Datenvolumen

Nachdem sich in Deutschland bereits Telefonica zu einer Lockerung der Datendrossel entschlossen hat, folgt nun auch die amerikanische Tochterfirma von der Deutschen Telekom für etwas mehr Datenverkehr. T-Mobile US rechnet ab sofort das verbrauchte Datenvolumen nicht mehr an, Kunden in Amerika können also unbegrenzt über das Mobilfunknetz ins Internet gehen.

Grund für diese Maßnahme ist die rasche Ausbreitung des Coronavirus, laut dem Unternehmen möchte man durch die Aktion erreichen, dass sämtliche Kunden in dieser kritischen Zeit in Verbindung bleiben können. Um mehr Kapazität im Mobilfunknetz zu erzielen, wird außerdem für die kommenden 60 Tage ein zusätzliches 600 MHz Frequenzband genutzt werden.

Auch andere Internetanbieter haben teilweise nachgezogen und bieten unter anderem eine freie Nutzung von bisher kostenpflichtigen WLAN-Hotspots an.



(Bild: Deutsche Telekom)
Datum:
19.03.2020, 00:24 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de