Steam-Konkurrenz: Epic Games will eigenes Portal starten

In einem Blogbeitrag kündigte Epic Games eine Konkurrenzplattform zu Steam an. Das neue Angebot soll bereits demnächst starten und vor allem andere Spielepublisher durch geringe Abgaben zu sich locken. Zudem plant Epic Games auch ein Vergütungssystem für sogenannte Influencer, diese sollen einen Anteil aus einem erfolgreichen Spieleverkauf erhalten. 

Die Gebühren die Epic Games in Zukunft für seinen neuen Shop aufruft, werden deutlich niedriger sein als bei Steam. Gerade einmal 12 Prozent möchte Epic Games an den Verkäufen mitverdienen, Konkurrent Valve zwackt mit der Steam-Plattform derzeit bis zu 30 Prozent ab – hat aber für die Zukunft ebenfalls eine Reduzierung versprochen.



Bald gibt es ernsthafte Konkurrenz für Steam. (Bild: Valve)
Datum:
05.12.2018, 15:19 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de