Safari Lücke erlaubte Webcam-Zugriff

Im Safari-Browser für macOS und iOS gab es kürzlich mehrere Sicherheitslücken die unberechtigten Zugriff auf die verbaute Kamera erlaubten. Unter anderem wurden, seitens des Apple-Browsers, wohl unzureichend auf die autorisierten Domains überprüft – wer beispielsweise der URL https://example.com eine Freigabe erteilte, konnte durch die Lücke auch unter der ungeschützten http://example.com auf die Webcam zugreifen.

Damit hätte ein potentieller Angreifer etwa direkten Zugriff auf Webcam und das verbaute Mikrofon haben können. In der Praxis ist ein solcher Angriff dennoch relativ unwahrscheinlich, trotzdem hat Apple den Fehler mittlerweile behoben. Die entsprechenden Updates dafür wurden bereits vor einiger Zeit ausgeliefert, diese wurden mit iOS 13.3.1 und 12.4.5 verteilt – auch unter macOS sind Sicherheitsupdates, auch für ältere Betriebssysteme (High Sierra), verteilt worden.



(Bild: Apple Inc.)
Datum:
08.04.2020, 00:14 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de