Microsoft wird Extended Security Updates für Windows 7 anbieten

Die sogenannten Extended Security Updates (ESU) soll es auch für das beliebte Windows 7 geben, dies hat Microsoft nun bestätigt. Während diesen Service bislang nur Großkunden mit Volumenlizenzen nutzen konnten, soll dies zukünftig auch für Kleinunternehmen möglich sein. Damit kann der Windows 7 Supportzeitraum bis zum Januar 2023 verlängert werden, rund drei Jahre mehr als für Normalanwender.

Preislich lässt sich Microsoft diese Serviceleistung natürlich gut bezahlen: Im ersten Jahr werden noch 50 US-Dollar pro Windows 7 Lizenz fällig, jedes weitere Jahr wird dann aber teurer werden. Die Sicherheitsupdates werden sich übrigens ausschließlich auf Windows 7 beziehen, somit wird der Support von Microsoft Office 2010 planmäßig am 14. Januar 2020 endgültig beendet.



(Bild: Microsoft)
Datum:
04.10.2019, 04:26 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de