macOS Monterey bringt viele neue Features

Das kommende macOS 12 wird den Namen „Monterey“ tragen, dies gab Apple am Montag auf der WWDC 2021 offiziell bekannt. Aktuell ist das Betriebssystem lediglich für registrierte Entwickler zugänglich, ab Juli wird Apple das System auch an freiwillige Beta-Tester öffentlich verteilen.

Im Gegensatz zum Vorgängersystem bietet macOS Monterey ein neues Hauptfeature namens „Universal Control“ damit lässt sich unkompliziert mit der Computermaus auf ein iPad wechseln und umgekehrt. Außerdem können per Drag und Drop Inhalte vom iPad auf den Mac Rechner übertragen werden – die Geräte sollen sich dabei wohl automatisch erkennen.

In Kombination mit iOS-Geräten kann der Mac zukünftig auch als AirPlay-Ziel fungieren, so können etwa Videos oder Musik kabellos zum iMac gestreamt und dort in groß angezeigt werden. Weiterhin soll außerdem die von iOS bekannte Kurzbefehle-App auf dem Macintosh teilweise in das Automator Programm integriert werden.

Besonderen Fokus hat Apple auch auf die Erneuerung des Safari-Browsers gelegt, dieser wurde optisch stark überarbeitet und kommt nun minimalistischer daher, die Suchleiste wandert direkt in die Tab-Ansicht und nimmt so deutlich weniger Platz weg als bislang.



(Bild: Apple Inc.)
Datum:
09.06.2021, 04:05 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de