Keine Andorid-Updates mehr für Huawei Geräte

Aufgrund des US-Telekommunikationsnotstands hat Google die Geschäftsbeziehungen zu dem chinesischen Telekomunnikationskonzern Huawei eingestellt. Dadurch darf das chinesische Unternehmen zukünftig keine Android-Updates mehr für seine Smartphones veröffentlichen und keine Google-Dienste mehr auf den Geräten vorinstallieren.

Bereits verkaufte Huawei-Smartphones werden laut Google weiterhin problemlos YouTube, Google Maps und Co. nutzen können – allerdings wird es für diese Geräte ausschließlich Sicherheitsupdates geben, neue Android-Versionen werden diese nicht mehr bekommen.

Huawei hat bereits angekündigt vermehrt auf Software-Eigenentwicklungen zu setzen, demnach wäre auch ein komplett neues Smartphone-Betriebssystem für zukünftige Gerätegenerationen denkbar.




Tags: ,

Das Huawei P30 Pro. (Bild: Huawei)
Datum:
21.05.2019, 00:22 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de