iMac Pro: 256 GB Option wohl mit Einschränkungen

Vor kurzem haben wir über die 256 GB RAM Option beim iMac Pro berichtet, wie nun bekannt wurde gibt es hier allerdings eine große Einschränkung. Obwohl man den Arbeitsspeicher auch selbst wechseln kann, scheinen kleinere iMac Pro Modelle keine 256 GB Arbeitsspeicher zu unterstützen. Demnach muss man sich bereits direkt beim Kauf des Rechners für das mehr an RAM-Speicher entscheiden.

Grund dafür soll eine spezielle Konfiguration sein, die Apple an dem All-in-One-Rechner vornimmt, eventuell wird dies auch durch den verbauten T2-Sicherheitschip erreicht. Für 256 GB Arbeitsspeicher verlangt Apple im übrigen stolze 6240 Euro Aufpreis, im freien Handel sind entsprechende Mengen an RAM-Speicher bereits für etwa die Hälfte erhältlich.



(Bild: Apple Inc.)
Datum:
01.04.2019, 04:39 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de