Hardwareupgrades für iMac und MacBook

Nachdem am gestrigen Abend die WWDC 2017 stattfand, wurden auch einige Hardwareaktualisierungen seitens Apple präsentiert. So wurde etwa der iMac sowie die MacBook (Pro’s) um schnellere Prozessoren und mehr konfigurierbaren Arbeitsspeicher erweitert. 

iMac bekommt helleres Display

Doch damit nicht genug, der All-in-One Rechner von Apple bekommt neben schnellerer Hardware auch ein neues und damit helleres Display spendiert. Der neue Bildschirm schafft mit seiner Hintergrundbeleuchtung 500 Nits, die alten Modelle dagegen „nur“ ca. 450 Nits.

Im 21,5″ iMac verbaut Apple in Zukunft eine Iris Plus Graphics 640 Grafiklösung mit 64 MB EDRAM. Im Vergleich zum Vorgängermodell soll diese etwa 80 Prozent schneller sein. In den 27″ Modellen kommt dagegen eine dedizierte Grafiklösung von AMD zum Einsatz: Hier werden wahlweise die Radeon Pro 555 sowie Radeon Pro 560 mit Polaris-Technik verbaut. Die AMD-Karten bieten dabei bis zu 4 GB Grafikspeicher.

MacBooks bekommen Kaby Lake

Aber auch die MacBooks haben auf der WWDC eine Hardwareaktualisierung erhalten: Ab sofort wird in den Geräten ebenfalls ein Kaby Lake Prozessor von Intel verbaut. Zusätzlich können Käufer auch von schnelleren SSD’s profitieren: Laut Apple wurden die Zugriffszeiten um bis zu 50 Prozent gesteigert.



Alles schneller: Apple aktualisiert MacBook und iMac. (Bild: Apple Inc.)
Datum:
06.06.2017, 10:18 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare
* gesponsorter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de