GTA Trilogy: Rockstar Games kündigt Remaster-Version an

In den vergangenen Wochen wurde im Internet schon viel über eine eventuelle Remaster-Version der GTA Trilogy spekuliert und Anfang Oktober folgte schließlich dann auch die finale Bestätigung seitens des Entwicklers, sowohl GTA 3 , GTA Vice City wie auch GTA San Andreas werden neu aufgelegt werden und sogar noch im aktuellen Jahr erscheinen – so Rockstar Games. Daher möchten wir euch in diesem Artikel sämtliche aktuellen Informationen zu den geplanten Remaster-Editionen zusammenfassen.

Inhaltsverzeichnis

 

Welche Spiele sind in der GTA Trilogy enthalten?

Wie bereits in der Einleitung erwähnt handelt es sich bei der „GTA: The Trilogy – The Definitive Edition“ um eine Sammlung mit mehreren überarbeiteten älteren Titeln:

  • GTA 3 – Remastered (wurde ursprünglich im Oktober 2021 veröffentlicht)
  • GTA Vice City – Remastered (wurde ursprünglich im Oktober 2002 veröffentlicht)
  • GTA San Andreas – Remastered (wurde ursprünglich im Oktober 2004 veröffentlicht)

Den ersten, relativ nichtssagenden, Ankündigungstrailer hat Rockstar Games mittlerweile auch auf YouTube veröffentlicht – diesen haben wir euch nachfolgend eingebunden:

 

Welche Engine wird verwendet?

Während Rockstar Games für die ursprünglichen Versionen von GTA 3, Vice City und San Andreas auf „RenderWare“ als Spielengine gesetzt hatte, dürfte sich diese bei der überarbeiteten Definitive Edition ändern. Eine offizielle Bestätigung gibt es zwar seitens des Entwicklerstudios noch nicht, dennoch haben Dataminer mittlerweile Hinweise gefunden auf welcher potentiellen Engine die Remaster-Versionen laufen könnten.

So wurde etwa im offiziellen Rockstar Games Launcher einige Spiel-Icons der angekündigten Definitive Edition etwas genauer unter die Lupe genommen, aufgrund des Dateinamens lässt sich daher schließen, dass Rockstar Games die Umsetzung der Definitive Edition mittels der Unreal Engine 4 bewerkstelligen wird. Dadurch könnte auch eine Portierung für die angekündigten mobilen Plattformen, wie iOS und Android, wesentlich leichter zu bewerkstelligen sein.

 

Welche Spiel-Tätigkeiten sind möglich?

Neben den eigentlichen Story-Missionen bieten euch GTA-Spiele grundsätzlich auch eine Vielzahl an alternativen Spiel-Tätigkeiten, wenngleich es in den älteren Versionen dennoch weniger potentielle Optionen gibt als im aktuellen GTA 5.

In GTA 3 gibt es leider nur eine geringe Anzahl an Nebenaktivitäten, so könnt ihr dort etwa mit einem ferngesteuerten Auto dinge in die Luft jagen oder auch in versteckte Bereiche vordringen. Außerdem lassen sich einige kurze Nebenmissionen spielen indem man etwa in ein Polizeiauto steigt – dies ist außerdem notwendig wenn man das Spiel mit einem 100 Prozent Fortschritt abschließen möchte.

Bei GTA Vice City gibt es dagegen auch Nebenmissionen wie Taxifahrer oder auch Straßenrennen um zusätzliche Einnahmen zu generieren, von diesen könnt ihr euch dann später z.B. auch zusätzliche Gegenstände und vor alle teure Wohnungen kaufen. Um den 100 Prozent Fortschritt in Vice City zu erreichen müsst ihr zudem auch 100 versteckte Pakete auf der Map finden und diese einsammeln.

In GTA San Andreas können dagegen komplexere Nebentätigkeiten wie das zocken von Casino Spiele, Arcade Spiele oder auch das Wetten bei Pferderennen ausgeübt werden. Des weiteren kann auch Geld verdient werden indem man bestimmte Fahrzeuge parkt oder entsprechende Firmen übernimmt die dann regelmäßig Geld abwerfen. Aber auch Nebenmissionen als Taxifahrer und Co. lassen die Zeit in San Andreas wie im Flug vergehen.

 

 

Welche Plattformen werden unterstützt?

Laut dem offiziellen Blogbeitrag wird die überarbeitete GTA Trilogy für mehrere Plattformen erscheinen, in diesem Jahr soll die Serie sowohl für PC (über den Rockstar Social Club), als auch für PlayStation 4 & 5 sowie für Xbox One und Xbox Series X & S veröffentlicht werden. Überraschend ist zudem, dass auch die Nintendo Switch diese älteren GTA-Titel erhalten soll – an eine GTA 5 Umsetzung wagte sich Rockstar Games bisher schließlich nicht für die Hybridkonsole.

Im kommenden Jahr werden sich außerdem auch mobile Spieler auf die GTA Trilogy freuen können, das Entwicklerstudio wird in der ersten Jahreshälfte 2022 nämlich die Remaster-Version auch für iOS und Android umsetzen – somit wird man die Open-Word-Titel auch unterwegs auf dem Smartphone oder auf dem iPad spielen können.

 

Wieviel Geld wird für das Remaster fällig?

Das Entwicklerstudio hält sich derzeit mit vielen Details noch zurück und so ist dies auch beim geplanten Preis der Fall. Derzeit ist also völlig offen wieviel Geld die umfassende Remaster-Version der GTA Trilogy tatsächlich kosten wird, es ist denkbar, dass Rockstar Games unterschiedliche Preise für PC und Konsolentitel aufrufen wird – die Mobilversionen für iOS & Android könnten eventuell auch günstiger angeboten werden.

 

Alte Versionen müssen weichen

Fans der Grand Theft Auto Serie müssen sich trotz der angekündigten Remaster-Versionen allerdings auf eine bittere Pille einstellen: Rockstar möchte noch vor Release der überarbeiteten Trilogy die ursprünglichen Fassungen von GTA 3, Vice City sowie San Andreas aus dem Netz tilgen. Das heißt, ihr werdet zukünftig die Ur-Fassungen dieser Spiele nicht mehr bei Steam oder im Epic Games Store vorfinden – falls ihr diese also noch nicht in eurer Sammlung habt, solltet ihr euch beeilen oder alternativ die ursprüngliche physische Variante auf eBay besorgen.

Warum Rockstar Games diesen Schritt wagt ist unbekannt, vermutlich möchte der Entwickler sich so Support-Aufwand sparen, schließlich dürften einige alte Spiele mittlerweile durchaus Probleme machen unter aktuellen Betriebssystemen.



(Bild: Rockstar Games)
Datum:
04.11.2021, 00:35 Uhr
Aktualisiert:
04.11.2021, 02:36 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Comment zu "GTA Trilogy: Rockstar Games kündigt Remaster-Version an"

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de